Er-und-Sie-Schießen

Konnten ihren Sieg vom Vorjahr erfolgreich wiederholen: Gerlinde und Thomas Wenzel freuen sich zurecht über ihren Erfolg

Achtzehn Paare stellten sich heuer zum Vergleich beim Er-und-Sie-Schießen der SG Alpenrose Brodhausen. Der Bewerb steht immer am Ende der Rundenwettkämpfe auf dem Terminzettel und erfreut sich größter Beliebtheit. Mit vereinseigenen Luftgewehren sitzend aufgelegt und ohne die gewohnte Schießausrüstung werden zunächst fünf Probeschüsse und anschließend eine 10er-Serie abgeben. Bei der Platzierung spielt der Faktor „Glück“ eine wesentliche Rolle, denn die erzielten Ringergebnisse werden gleichzeitig mit einer Blattlwertung kombiniert. Dazu wird das beste Blattl, also der genaueste Zentrumsschuß, und die Ringdifferenz des Partners zum Idealergebnis von 100 Ringen addiert. „Er-und-Sie-Schießen“ weiterlesen

Gedächtnisschießen

Alpenrose erinnert an Stefan Gruber sen.

Stefan Gruber sen. wäre unlängst 75 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den großartigen Freund und Förderer der Schützengesellschaft wurden die letzten beiden Wertungsschießen ausgetragen. Gruber schloß sich schon in jungen Jahren der Schützengesellschaft an und hielt ihr die Treue, bis er 2011 viel zu früh von dieser Welt abberufen wurde. Im Jahr 1989 trug er sich als Schützenkönig in die Vereinsgeschichte ein. Durch seinen Beruf als Heizungsbauer sorgte er stets dafür, daß im Schützenheim niemand frieren mußte und auch sonst war er durch sein handwerkliches Können immer zur Stelle, wenn etwas zu erledigen war. Stefan Gruber war ein humorvoller und geschätzter Gesellschafter und nebenbei noch ein gewiefter Schafkopfpartner. Für das Gedächtnisschießen wurden von seiner Witwe Rita 10 tolle Preise gespendet. Die „Grubersche Schießtradition“ bei der Alpenrose findet durch seinen Sohn Stefan und den Enkel Matthias eine erfolgreiche Fortsetzung. Beide sind als erfolgreiche Rundenkampfschützen in dem Traditionsverein integriert. „Gedächtnisschießen“ weiterlesen

Alexandra Heimerl Finalsiegerin

Rupertigau besiegt Land Salzburg

Im jährlichen Wechsel wird ein Luftgewehr-Vergleichskampf Rupertigau gegen Land Salzburg ausgetragen. Heuer fand das Event auf den Schießständen der SG Holzhausen in Teisendorf statt. Das Gesamtergebnis fiel mit 7870,8 Ringen zu 7819,3 zugunsten des Rupertigaues aus. Bei dem Bewerb werden die Ergebnisse von sechs Altersklassen addiert. Während des öfteren die Salzburger die Nase im Gesamtergebnis vorne hatten, haben die Schützen des Rupertigaues kräftig aufgeholt und sind ein ernst zu nehmender Gegner für die Nachbarn geworden. Heuer wurde der Heimvorteil perfekt genutzt. „Alexandra Heimerl Finalsiegerin“ weiterlesen

Überragend: 1,0-Teiler von Horst Steckenbiller

Conny Demmelmair mit 199 Ringen voran

Weiterhin in bestechender Form zeigte sich beim letzten Vortelschießen Conny Demmelmair.  Mit 199 Ringen konnte sie sogar mit dem Gewinner der Auflageklasse Horst Steckenbiller mithalten. Auf die Blattlwertung wurden Preise von Günther Sperrer ausgeschossen, die er aus Freude über die Ernennung zum Ehrenmitglied spendierte. Sperrer ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich in führender Funktion bei der Alpenrose tätig. Unter anderem stand er dem Verein 13 Jahre als 1. Schützenmeister vor. Mit neuerlich 198 Ringen stellte er unter Beweis, daß er auch als Auflageschütze nach wie vor zur absoluten Vereinsspitze zählt. Das mit Abstand beste Blattl der beiden Wertungsschießen erzielte Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller. Mit einem 1,0-Teiler glückte ihm ein Treffer, von dem viele Schützen eine ganze Karriere lang vergeblich träumen. „Überragend: 1,0-Teiler von Horst Steckenbiller“ weiterlesen

Alpenroseschützen in erstaunlicher Frühform

Geburtstagsschießen für Erich Knosp

In sehr guter Frühform präsentierten sich die Schützen der Alpenrose Brodhausen bei den ersten beiden Vortelschießen. Conny Demmelmair mit 198 und 197 Ringen, Alexandra Heimerl mit 196 und 194 sowie Daniel Demmelmair (196) konnten ihre Glanzleistung vom 1. Rundenwettkampf bestätigen. Diesen gewannen die Brodhausener gegen Chieming mit 1544 zu 1533 Ringen souverän. Günther Sperrer erzielte an beiden Vorteln mit aufgelegter Waffe je 198 Ringe. Da Erich Knosp unlängst einen runden Geburtstag feiern konnte, spendierte der Jubilar 10 tolle Sachpreise zum Ausschießen auf Blattlwertung. Knosp ist bereits seit 1978 Mitglied bei den Schützen im Freilassinger Westen und besonders auch als gewiefter Schafkopfspieler geschätzt. Ihm zu Ehren wurden die gespendeten Preise an beiden Schieß-abenden zusammen vergeben. Mit einem herausragenden 3,7-Teiler sicherte sich der Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller die freie Auswahl. Das Geburtstagskind spendierte noch vor der Preisverteilung für alle ein gemeinsames Abendessen. Dafür ließen ihn die Kameraden hochleben. Hervorzuheben ist die gute Beteiligung von 34 Schützen. „Alpenroseschützen in erstaunlicher Frühform“ weiterlesen

Schützenjahrtag und Anfangsschießen

Günther Sperrer gewinnt Hochzeitsscheibe

Einer alten Gepflogenheit zufolge wurde die Schießsaison 2019/20 mit dem Anfangsschießen und dem Jahrtag bei der SG Alpenrose eröffnet. Im Gedenken an die Fahnenweihe und zum Andenken an die verstorbenen Mitglieder und Angehörigen fand in der Salzburghofener Marienkirche die Hl. Jahrtgsmesse statt. Begleitet von der Fahnenabordnung zogen die Brodhausener Schützen in ihrer feschen Tracht in das Gotteshaus ein. Hochwürden Herr Pfarrer Lucian Banko zelbrierte die beeindruckende Messfeier und schloß dabei auch an dessen Gedenktag den Hl. Franz von Assisi mit ein. Ein besonderer Gruß und Dank des Priesters galt den

Ehrenmitglied Günther Sperrer (Mitte) nimmt freudestrahlend die Hochzeitsscheibe seines Nachfolgers im Schützenmeisteramt Tobi Sperl und seiner Frau Britta entgegen.
Ehrenmitglied Günther Sperrer (Mitte) nimmt freudestrahlend die Hochzeitsscheibe seines Nachfolgers im Schützenmeisteramt Tobi Sperl und seiner Frau Britta entgegen.

Ainringer Geschwistern Bliem, die in hervorragender Weise mit Gitarre, Hackbrett und Ziach den Gottesdienst stimmungsvoll mitgestalteten. Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller trug wieder die Lesung und passende Fürbitten vor. Mit einem Schluß-applaus zeigten die Gläubigen, daß ihnen die Gedenkmesse gefallen hat.

„Schützenjahrtag und Anfangsschießen“ weiterlesen