Verspätete Siegerehrung

Alpenrose-Schützen ehren Jahresmeister

Freilassing (ar) – Schlagartig beendet wurde die

Auch wenn´s hauchdünn war: Alexandra Heimerl freut sich über den fünften Titel hintereinander „Gesellschaftsmeisterin“ der Alpenrose-Schützen

Sportsaison 2019/20 der Schützen Mitte März durch den Coronavirus. Von den vorgesehenen 20 Schießabenden für die Jahresmeisterschaft konnten lediglich 19 abgehalten werden. Durch die staatlich gebotenen Einschränkungen war es nicht mehr möglich, die Saison planmäßig zu Ende zu führen. Nachdem jetzt allmählich schrittweise Lockerungen eine Zusammenkunft unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsegeln erlauben, konnte die Siegerehrung und Preisverteilung der Schützengesellschaft mit deutlicher Verspätung durchgeführt werden.

Der 1. Schützenmeister Tobias Sperl war sichtlich erfreut, endlich mal wieder „seine Schäfchen um sich scharen“ zu können. Dabei gab es auch in der verkürzten Saison wieder ganz ausgezeichnete Ergebnisse zu vermelden. 34 Schießsportler haben die Jahreswertung beendet und durften sich über WIFO-Gutscheine als Preise freuen. „Verspätete Siegerehrung“ weiterlesen

Vorzeitiges Saisonende – Endschießen und JHV verschoben

Die Auswirkungen des Coronavirus sind auch bei uns zu spüren.

Um den Plan, die Ausbreitung weitestgehend zu verlangsamen und Risikogruppen zu schützen, haben auch wir uns dazu entschlossen, den Trainings- und Schießbetrieb einzustellen und die Saison vorzeitig zu beenden.

Das End- und Königsschießen sowie die Jahreshauptversammlung werden zu geeigneter Zeit nachgeholt.

Auch das Schafkopfrennen in der Karwoche ist vorerst abgesagt.

Wie es mit den geplanten Sommerterminen aussieht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Spannendes Saisonfinale in Brodhausen

Hohe Leistungsdichte in der Auflageklasse

Gegen Ende der Saison bei den Alpenroseschützen zeigt sich eine gesteigerte Leistungsdichte in der Auflageklasse. Gleich vier Starter erreichten beim 17. Vortel 197 Ringe. Bei den Freihändigen glänzten erneut Conny Demmelmair (196 und 195 Ringe) und Alexandra Heimerl (196 und 197). Sepp Wirnstl, Günther Sperrer, Albert Romstädter und Alex Heimerl gelangen dabei jeweils eine perfekte 100er-Serie. Die Blattlwertung freihändig gewannen Alois Fritzenwenger und Alex Heimerl und bei den „Auflegern“ Sepp Elmer und Bert Gastager. Schützenmeister Tobias Sperl bedankte sich bei Anna Moosleitner, die nach dem Schießen zu einer „Würstelparty“ eingeladen hatte.

17. Vortel:

Jugend: 1. Luca Steyerer (141 Ringe)
Junioren: 1. Matthias Gruber (182 Ringe)
Damen I: 1. Alexandra Heimerl und Conny Demmelmair (196), 3. Evi Romstädter (167)
Herren I: 1. Tobias Sperl (188), 2. Michael Enzensberger und Markus Wirnstl (174)
Herren II: 1. Andreas Demmelmaier (184), 2. Stefan Gruber (183)
Damen III: 1. Ingrid Öttl (172), 2. Gerlinde Elmer (159)
Herren III: 1. Georg Heimerl (180), 2. Fritz Eberherr (168)
Herren IV: 1. Alois Fritzenwenger (188)
Senioren aufgelegt: 1. Günther Sperrer, Albert Romstädter, Horst Steckenbiller und Elisabeth Sperrer ( alle 197), 5. Günter Kronawitter (193)

Blattlwertung freihändig: 1. Alex Heimerl (12,7-Teiler), 2. Georg Heimerl (23,2) 3. Conny Demmelmair (30,0), 4. Ingrid Öttl (37,9), 5. Stefan Gruber (38,2)

Blattlwertung aufgelegt: 1. Sepp Elmer (5,2-Teiler), 2. Albert Romstädter (11,4), 3. Günter Kronawitter (21,2), 4. Günther Sperrer (35,9), 5. Elisabeth Sperrer (37,1)

18. Vortel:

Jugend: 1. Luca Steyerer (159 Ringe)
Junioren: 1. Daniel Demmelmair (186)
Damen I: 1. Alex Heimerl (197), 2. Conny Demmelmair (195)
Herren I: 1. Tobias Sperl (180), 2.  Christian Romstädter (173)
Damen II: 1. Claudia Demmelmair
Damen III: 1. Ingrid Öttl  (177), 2. Gerlinde Elmer (163), 3. Renate Fritzenwenger (159)
Herren III: 1. Fritz Eberherr (179)
Herren IV: 1. Alois Fritzenwenger (181), 2. Manfred Spitzauer (149)
Senioren aufgelegt: 1. Günther Sperrer (198), 2. Sepp Wirnstl (194), 3. Elisabeth Sperrer und Albert Romstädter (192), 5. Horst Steckenbiller (191)

Blattlwertung freihändig: 1. Alois Fritzenwenger (33,8-Teiler) 2. Conny Demmelmair (35,9) 3. Alexandra Heimerl (36,3), 4. Fritz Eberherr (59,2), 5. Daniel Demmelmair (60,3)

Blattlwertung aufgelegt: 1. Bert Gastager (16,9), 2. Elisabeth Sperrer (21,4), 3. Günther Sperrer (31,2), 4. Sepp Wirnstl (33,4), 5. Sepp Elmer (48,6)

Saison neigt sich dem Ende zu

Anhaltend starke Leistungen

Mittlerweile ist es schon Normalität, daß die stärksten Ergebnisse der Alpenroseschützen aus der Damenklasse kommen. Mit Conny Demmelmair (196 Ringe) und Alexandra Heimerl (198) wurden wieder die Glanzlichter gesetzt. Da haben es sogar die Auflageschützen schwer mitzuhalten. Hier gewann zweimal Günther Sperrer mit 198 und 196 Ringen. Die Blattlwertung freihändig gewann beide Male Alex Heimerl sowie Margit Birnbacher und Otto Folzwinkler bei den „Auflegern“. Die Luftgewehrsaison nähert sich dem Ende und so wird um jeden Ring hart gefochten, um für die Jahreswertung noch die eine oder andere Verbesserung zu erreichen. „Saison neigt sich dem Ende zu“ weiterlesen

Demmelmair-Geschwister erneut stark beim 13. und 14. Vortel

Daniel und Conny Demmelmair waren die „Matadoren“ beim 13. Vortelschießen in Brodhausen. Mit 193 und 196 Ringen stellten sie ihre gute Form erneut unter Beweis bei den freihändigen Schützen. Bei den „Auflegern“ überzeugte Günther Sperrer mit 199 Ringen vor seiner Frau Lisbeth und Albert Romstädter, die auf je 196 Ringe kamen. Romstädter sicherte sich auch die Blattlwertung (19,9-Teiler). Beim 14. Schießabend waren sich die beiden Sperrers mit je 198 Ringen einig und Conny Demmelmair gewann mit einem 20,6-Teiler die Glückswertung. Insgesamt ist festzustellen, daß die Brodhausener Schützen ihre gute Form von der Stadtmeisterschaft beibehalten konnten. „Demmelmair-Geschwister erneut stark beim 13. und 14. Vortel“ weiterlesen

Plätzchenprobe bei Alpenroseschützen

Fritz Eberherr mit 3,2-Teiler Spitze

Mit den drei letzten Schießen auf die Jahreswertung wurde bereits die Hälfte der Schießsaison überschritten. Das beste Blattl gelang ausgerechnet dem Geburtstagskind Fritz Eberherr mit einem hervorragenden 3,2-Teiler. Auch die ehemalige Mannschaftsschützin Margit Birnbacher zeigte mit ihren 199 Ringen mit aufgelegtem Luftgewehr, daß sie das Metier immer noch bestens beherrscht. Michi Enzensberger (186 Ringe) und Tom Wenzel (181) zeigten beim Nachschuß, daß sie in ihrer noch jungen Schützenlaufbahn großes Potential haben. Traditionell gibt es beim letzten Jahresvortel in Brodhausen immer eine Plätzchenprobe. Die weiblichen und auch ein paar männliche Mitglieder bringen dazu jedes Jahr Proben aus ihrer Weihnachtsbackstube zum Verkosten. Selbstverständlich werden an der „Plätzchenbörse“ auch die Rezepte untereinander ausgetauscht. Manfred Merdonig spendierte dazu, wie jedes Jahr, köstlichen Glühwein. Den Spender, das Geburtstagskind und die Plätzchenbäcker ließen die Schützen in geselliger Runde hochleben. Die Beteiligung von 29 Schützen war sehr erfreulich. „Plätzchenprobe bei Alpenroseschützen“ weiterlesen

Kopf-an-Kopf-Rennen

Horst Steckenbiller und Günther Sperrer liefern sich seit Saisonbeginn ein enges Rennen um die Meisterschaft bei den Aufgelegtschützen. Das setzte sich beim letzten Vortel erneut mit einem Gleichstand von je 199 Ringen fort. Bei den freihändigen Schützen geht es ähnlich knapp zwischen Conny Demmelmair und Alexandra Heimerl her. Falls nicht überraschend einer der Duellanten eine Schwäche zeigt, wird die Jahreswertung bis zum letzten Vortel spannend bleiben. Fritz Eberherr (9,8-Teiler), Horst Steckenbiller (5,2) und Alois Fritzen-wenger (7,4) hatten bei der Blattlwertung die Nase vorn. „Kopf-an-Kopf-Rennen“ weiterlesen

Gedächtnisschießen

Alpenrose erinnert an Stefan Gruber sen.

Stefan Gruber sen. wäre unlängst 75 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den großartigen Freund und Förderer der Schützengesellschaft wurden die letzten beiden Wertungsschießen ausgetragen. Gruber schloß sich schon in jungen Jahren der Schützengesellschaft an und hielt ihr die Treue, bis er 2011 viel zu früh von dieser Welt abberufen wurde. Im Jahr 1989 trug er sich als Schützenkönig in die Vereinsgeschichte ein. Durch seinen Beruf als Heizungsbauer sorgte er stets dafür, daß im Schützenheim niemand frieren mußte und auch sonst war er durch sein handwerkliches Können immer zur Stelle, wenn etwas zu erledigen war. Stefan Gruber war ein humorvoller und geschätzter Gesellschafter und nebenbei noch ein gewiefter Schafkopfpartner. Für das Gedächtnisschießen wurden von seiner Witwe Rita 10 tolle Preise gespendet. Die „Grubersche Schießtradition“ bei der Alpenrose findet durch seinen Sohn Stefan und den Enkel Matthias eine erfolgreiche Fortsetzung. Beide sind als erfolgreiche Rundenkampfschützen in dem Traditionsverein integriert. „Gedächtnisschießen“ weiterlesen

Überragend: 1,0-Teiler von Horst Steckenbiller

Conny Demmelmair mit 199 Ringen voran

Weiterhin in bestechender Form zeigte sich beim letzten Vortelschießen Conny Demmelmair.  Mit 199 Ringen konnte sie sogar mit dem Gewinner der Auflageklasse Horst Steckenbiller mithalten. Auf die Blattlwertung wurden Preise von Günther Sperrer ausgeschossen, die er aus Freude über die Ernennung zum Ehrenmitglied spendierte. Sperrer ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich in führender Funktion bei der Alpenrose tätig. Unter anderem stand er dem Verein 13 Jahre als 1. Schützenmeister vor. Mit neuerlich 198 Ringen stellte er unter Beweis, daß er auch als Auflageschütze nach wie vor zur absoluten Vereinsspitze zählt. Das mit Abstand beste Blattl der beiden Wertungsschießen erzielte Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller. Mit einem 1,0-Teiler glückte ihm ein Treffer, von dem viele Schützen eine ganze Karriere lang vergeblich träumen. „Überragend: 1,0-Teiler von Horst Steckenbiller“ weiterlesen

Alpenroseschützen in erstaunlicher Frühform

Geburtstagsschießen für Erich Knosp

In sehr guter Frühform präsentierten sich die Schützen der Alpenrose Brodhausen bei den ersten beiden Vortelschießen. Conny Demmelmair mit 198 und 197 Ringen, Alexandra Heimerl mit 196 und 194 sowie Daniel Demmelmair (196) konnten ihre Glanzleistung vom 1. Rundenwettkampf bestätigen. Diesen gewannen die Brodhausener gegen Chieming mit 1544 zu 1533 Ringen souverän. Günther Sperrer erzielte an beiden Vorteln mit aufgelegter Waffe je 198 Ringe. Da Erich Knosp unlängst einen runden Geburtstag feiern konnte, spendierte der Jubilar 10 tolle Sachpreise zum Ausschießen auf Blattlwertung. Knosp ist bereits seit 1978 Mitglied bei den Schützen im Freilassinger Westen und besonders auch als gewiefter Schafkopfspieler geschätzt. Ihm zu Ehren wurden die gespendeten Preise an beiden Schieß-abenden zusammen vergeben. Mit einem herausragenden 3,7-Teiler sicherte sich der Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller die freie Auswahl. Das Geburtstagskind spendierte noch vor der Preisverteilung für alle ein gemeinsames Abendessen. Dafür ließen ihn die Kameraden hochleben. Hervorzuheben ist die gute Beteiligung von 34 Schützen. „Alpenroseschützen in erstaunlicher Frühform“ weiterlesen