Wer wird neuer Schützenkönig

Endschießen und Neuwahlen bei der Alpenrose

Freilassing (ar) – Bei der Schützengesellschaft Alpenrose in Brodhausen wird beim End- und Königsschießen ein neuer Schützenkönig ermittelt. Am Montag (25.) und Mittwoch (27. April) besteht dazu die Möglichkeit jeweils ab 18:00 Uhr. Die Bekanntgabe der Ergebnisse und die Königsproklamation finden dann im Rahmen der Jahreshaupt-versammlung.

Die unsägliche Coronapandemie erforderte in der Vergangenheit von beinahe allen Vereinen viel Flexibilität. So wurde auch bei den Brodhausener Schützen der gewohnte Ablauf im Vereinsleben mehrmals der jeweiligen Lage angepaßt. Jetzt ist man froh, die Saison 2021/22 zufriedenstellend abschließen zu können. Als letzter schießsportlicher Bewerb wird das End- und Königsschießen durchgeführt. Man ist gespannt, wer dem amtierenden Titelträger Stefan Gruber folgen wird.

Am Freitag, 29. April, 19:00 Uhr, beginnt im Gasthof Moosleitner die Jahreshauptver-sammlung mit den Tätigkeitsberichten. Es sind mehrere Ehrungen vorgesehen. Nach drei Jahren stehen auch turnusmäßig Neuwahlen an. Dazu hofft die Vorstandschaft auf rege Beteiligung. Abschließend werden die Ergebnisse des Endschießens bekannt gegeben und als Höhepunkt folgt die Proklamation des oder der neuen Schützenkönigs/königin.

Einladung Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Liebe Schützinnen und Schützen,

die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am

Freitag den 29. April 2022 um 19.00 Uhr

im Gasthof Moosleitner statt

Die Tagesordnung zur Hauptversammlung

  • Begrüßung
  • Totengedenken
  • Bericht des Schützenmeisters und Entgegennahme der Berichte
    • des Sportwartes
    • des Kassiers
    • der Rechnungsprüfer
  • Entlastung des Schützenmeisteramtes
  • Ehrungen
  • Neuwahlen der Vorstandschaft und des Ausschusses
  • Verschiedenes
    • Vorschau des 1. Schützenmeisters auf die kommenden Veranstaltungen
    • Wünsche und Anträge
      • Anträge müssen mindestens 1 Woche vor der Hauptversammlung schriftlich beim 1. Schützenmeister eingereicht werden

Das Schützenmeisteramt bittet alle Mitglieder sich diesen Termin vorzumerken und um Zahlreiche Beteiligung an der Jahreshauptversammlung

Jahreswertung der Schützen abgeschlossen

End- und Königsschießen ab Karwoche

Wegen der coronabedingten Beschränkungen wurde die Jahreswertung der Brodhausener Schützen von den üblichen zwanzig auf zwölf Vortelschießen verringert. Dies tat aber der Leistung bei den beiden abschließenden Wertungsschießen keinen Abbruch. Bei den Freih-ändigen marschierten die beiden Spitzenschützinnen Conny Demmelmair und Alexandra Heimerl fast im Gleichschritt durch die Bewerbe. Mit zweimal 196 bzw. 196 und 195 Ringen brachten sie die herausragenden Ergebnisse zustande. Sehr beachtlich ist auch die Leistung des aufstrebenden Juniors Daniel Demmelmair (194 Ringe), der den beiden Damen künftig die Spitzenpositionen streitig machen will. Bei den Auflageschützen zeigten Elisabeth und Günther Sperrer erneut ihre Konstanz. Die Blattlwertung bei den Freihändigen sicherten sich Daniel Demmelmair (19,4-Teiler) und beim letzten Vortel Andreas Demmelmair (13,7). Den genauesten Schuß ins Zentrum bei den „Auflegern“ brachten Günther Sperrer (16,7-Teiler) und Albert Romstädter (8,8) zustande. Als Preise kamen zur Jahreszeit passend Frühjahrs-blumen und Süßigkeiten zur Verteilung.

Jahreswertung der Schützen abgeschlossen weiterlesen

Spannendes Finale bei Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft 2022 hielt an Spannung, was im Vorhinein zu erwarten war. Aus zeitlichen und organisatorischen Gründen wurde nach äußerst spannenden Vorkämpfen das Finale der freihändigen und der Auflageschützen gemeinsam durchgeführt. Somit kamen die je drei Ringbesten in den Endkampf. Davor galt es aber, sich in der Vorrunde mit möglichst guten Ergebnissen durchzusetzen. Hier konnten sich bei den Freihändigen Alexandra Heimerl (390 Ringe), Titelverteidigerin Conny Demmelmair (386) und Daniel Demmelmair (379) qualifizieren. Bei den „Auflegern“ setzte sich Sepp Elmer mit 194 Ringen an die Spitze. Dahinter wurde es besonders spannend, da nicht weniger als fünf Schützen auf 193 Ringe kamen. Somit entschied die bessere letzte Serie zugunsten von Elisabeth Sperrer und Horst Steckenbiller, die neben Elmer ins Finale einziehen durften.

Die Vereinsmeisterin Alexandra Heimerl und Auflagesieger Horst Steckenbiller freuen sich gemeinsam über ihre Premierensiege
„Spannendes Finale bei Vereinsmeisterschaft“ weiterlesen

Conny Demmelmair schießt Topergebnis

Die Brodhausener 1. Mannschaft konnte in der Bezirksoberliga von 10 Wettkämpfen 9mal gewinnen. Daher wurde die Saison mit 18:2 Punkten und einem hervorragenden Durchschnitt von 1530,9 Ringen auf dem 2. Tabellenplatz abgeschlossen, punktegleich mit dem Gewinner Babensham. Ihre hervorragende Form aus den Rundenwettkämpfen konnten die Schützen der  1. Mannschaft erneut auch bei den Vortelschießen unter Beweis stellen. Conny Demmelmair stach mit 197 Ringen hervor, aber auch die 194 von ihrem Bruder Daniel und von Alexandra Heimerl konnten sich sehen lassen. Komplettiert wurde das Klasse-Ergebnis durch den vierten Mannschaftsschützen Andi Demmelmair mit 190 Ringen. Auflageschütze Horst Steckenbiller kam mit 195 Ringen der Tagessiegerin noch am nächsten.  Beim 9. Vortel gewann er außerdem die Wertung der Auflageschützen mit einem 5,3-Teiler. Die freihändigen Blattlschützen wurden zur Familienangelegenheit der Demmelmairs, die auf den drei Stockerlplätzen landeten. Am 10. Wertungsabend gewann Fritz Eberherr mit einem 17,9-Teiler und die „Auflegerklasse“ sicherte sich Albert Romstädter mit einem 11,4-Teiler. 

„Conny Demmelmair schießt Topergebnis“ weiterlesen

Vereinsmeisterschaft der Alpenrose

Am Freitag, den 25. März, wird bei der Alpenrose Brodhausen die Vereinsmeisterschaft ausgeschossen. Die Vorstandschaft freut sich, daß nach dem letztjährigen Ausfall heuer der Bewerb unter den geltenden Corona-Bestimmungen stattfinden kann. Gespannt kann man sein, ob Conny Demmelmair ihren drei Titeln in Serie einen vierten Streich folgen läßt. Mit Vater Andreas und Bruder Daniel erwartet sie Konkurrenz aus der eigenen Familie und dazu kommt noch mit der amtierenden Stadtmeisterin Alexandra Heimerl eine heiße Mitfavoritin. In vier Zehnerserien werden zunächst die Klassensieger ermittelt, von denen die sechs Ringbesten schließlich das 10-Schuß-Finale bestreiten. Während die vier oben genannten Schützen fix als Finalteilnehmer erwartet werden, kann man neugierig sein, wer die beiden restlichen Plätze im Endkampf erringt. Anwärter darauf gibt es mehr als eine handvoll. Das Finale wird auf Zehntelringe gewertet und startet für alle wieder bei null, was besonders zur Spannung beiträgt. Bei den Auflageschützen wird ein enges Duell zwischen Günther Sperrer und Horst Steckenbiller erwartet, die auch die bisherige Jahreswertung klar dominieren. Das Schützenmeisteramt erhofft für die Vereinsmeisterschaft zahlreiche Teilnehmer und verspricht einen spannenden Wettkampf.

Horst Steckenbiller mit Maximum

Nach der Corona-Zwangspause wurden jetzt die Jahreswertungsschießen fortgesetzt. Beim 7. Vortel in Brodhausen überragte der Ehrenschützenmeister Horst Steckenbiller mit dem Maximum von 200 Ringen. Es passiert nicht allzu oft, daß ein Schütze alle 20 Wertungs-schüsse genau in die Scheibenmitte trifft. Beim 8. Vortel eiferte ihm Günther Sperrer mit 98 und einer 100er-Serie beinahe nach. Beste Freihändigschützin war Alexandra Heimerl mit 193 und 191 Ringen. Bei den freihändigen Blattlschützen gewann Josef Hogger (12,6-Teiler) und Alois Fritzenwenger (27,4) und die Blattlkönige der Auflageschützen waren Harald Waldherr (9,9) und mit einem sehr guten 5-Teiler Albert Romstädter.

Zur allgemeinen Auflockerung wurden die Schützen am Aschermittwoch noch zu einem schmackhaften Heringsessen eingeladen. Dieser Schießabend konnte auch zum Erbringen von fehlenden Wertungsschießen genutzt werden. Die allgemeine Beteiligung leidet noch immer etwas unter der Corona-Situation, zeigt aber eine allmählich ansteigende Tendenz.

„Horst Steckenbiller mit Maximum“ weiterlesen

Alpenroseschützen verlängern Saison

Die Schützengesellschaft Alpenrose setzt die Saison 2021/22 mit dem 7. Vortelschießen am kommenden Mittwoch, 23. Februar, fort. Die Unterbrechung ab November war durch die Corona-Bestimmungen notwendig geworden. Jetzt nehmen die Brodhausener Schützen einen neuen Anlauf, die Saison unter geänderten Voraussetzungen abzuschließen. Die Saison wird entgegen der ursprünglichen Planung bis Ende April verlängert und dann mit der Jahreshauptversammlung abgeschlossen. Infos über die detaillierte neue Terminplanung gibt es beim Schießen. Das Schützenmeisteramt lädt alle Aktiven zur Teilnahme an der restlichen Schießsaison ein. Die Einhaltung der aktuell geltenden Bestimmungen wird vorausgesetzt

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb

Wir werden unseren Trainingsbetrieb nach den aktuellen Möglichkeiten wieder aufnehmen.

Wer gerne wieder loslegen will, meldet sich bitte bei Georg Heimerl.

Gut Schuss